Internationaler Tag der Pressefreiheit

NEOS zum morgigen internationalen Tag der Pressefreiheit: weniger PR, mehr Presseförderung

 

Klubobmann Niko Swatek: „Die österreichische Bundesregierung gibt doppelt so viel Steuergeld für Werbung und PR aus als unsere deutschen Nachbarn, die aber 10 mal mehr EinwohnerInnen zählen! Die überteuerte PR-Show muss aufhören und durch eine diskriminierungsfreie und transparente Presseförderung ersetzt werden.“

 

210 Millionen Euro will die Bundesregierung innerhalb von vier Jahren für PR und Werbung ausgeben. „Umgerechnet geben Kurz und Co eine Million Euro Steuergeld pro Woche aus, um die eigenen Vorhaben ins Licht zu rücken“, stellt Swatek fest. „Natürlich wissen auch wir, dass jede Regierung gewisse Werbeausgaben benötigt, um über ihre Arbeit transparent informieren zu können – die Frage dabei ist aber: wie hoch müssen die sein?“

Gerade in einer wirtschaftlich ohnehin sehr angespannten Zeit, wirke so ein exorbitant hoher Medien-Etat für die Bundesregierung komplett fehl am Platz. Swatek fordert deshalb, die Presse- und Medienförderung in Österreich auf neue Beine zu stellen und eine breite Debatte darüber, wie Medienfinanzierung in Zukunft aussehen soll.

 

Unter folgendem Link finden Sie auch einen Zeitstrahl der Medienausgaben vergangener Bundesregierungen - Sneak Peek: der Anstieg ist enorm!

 

https://www.neos.eu/stop-the-show