NEOS fordern Impfbusse in der Steiermark 

 

NEOS fordern die sofortige Einführung von Impfbussen, um mit niederschwelligem Angebot die eingeschlafene Impfkampagne wachzurütteln.

Klubobmann Niko Swatek: “Die Impfung muss künftig so leicht zu haben sein wie ein Eis.  Kommen die Menschen nicht zur Impfung, muss die Impfung zu den Menschen kommen. Mit Impfbussen, die vor Freibädern, Seen, Jugendzentren oder anderen zentralen Plätzen parken, kann das gelingen. Wir fordern daher die Einführung von Impfbussen, die steiermarkweit unterwegs sind. Und das besser heute als morgen”. Vor allem die Jungen müsse man so erreichen, denn 60 % der 12 bis 24-Jährigen sind in der Steiermark überhaupt noch nicht geimpft. “Wenn die Impfquote bis zum Herbst nicht schleunigst nach oben geht, dann brennt der Hut”, warnt Swatek. 

Die Landesregierung müsse sofort Maßnahmen ergreifen, um ein erneutes Zusperren im Herbst zu verhindern: “Was andere Bundesländer können, kann die Steiermark schon lange. Bei den Testbussen war unser Bundesland Vorreiter - warum nicht auch bei Impfbussen? Wer jetzt zögert, verliert”, appelliert Swatek an die Landesregierung, hier sofort tätig zu werden.