Freizeitangebot für Kinder und Jugend

“Kinder sind unsere Zukunft”. Dieser Aussage zum Trotz ist unsere Gemeinde jedoch der Ansicht, für unsere Jüngsten wenig bis gar nichts tun zu müssen. Das merkt man, wenn man das Freizeitangebot für Kinder und Jugendliche in Pischelsdorf am Kulm betrachtet, wo es außer ein paar Vereinen nichts für die Heranwachsenden zu holen gibt. Dies lässt viele jungen Menschen frustriert zurück. Das ist mitunter auch ein Grund, weshalb es viele junge Leute nach Absolvierung der Schule in die Städte zieht. Außerdem hält dieser Umstand Jungfamilien davon ab, sich in unserer Gemeinde niederzulassen – unser alterndes Pischelsdorf braucht diese aber dringend!  

 

Kaputte Spielplätze, keine Orte für die Jugend

Ich erinnere mich noch daran wie es war, klein zu sein und keinen Ort zum Spielen in Pischelsdorf zu haben. Die Spielgeräte wurden damals erst gebaut und seither nicht mehr groß verändert. Meine Freunde und ich haben dort ein paar Mal gespielt und dann wollte keiner mehr auf diesen Spielplatz, da er einfach zu klein für mehrere Kinder war. Auch der Fun Court, der vor 10 Jahren relativ neu war, verlor schnell seinen Reiz, da die Auffangnetze schnell kaputt wurden und die Bälle die ins Netz geschossen wurden entweder in den Bach flogen oder in den Acker. Dies machte schon damals jeden Spielspaß zunichte. Ich selbst spiele leidenschaftlich gerne Fußball – allerdings nicht auf unserem Fußballplatz, denn der Platz wird nicht gepflegt und die Tore sind schon länger kaputt. Deshalb spielt beispielsweise die Pischelsdorfer Landjugend schon lange in Gersdorf Fußball. So etwas geht meiner Meinung nach nicht. Das kann Pischelsdorf besser!  

 

Ich fordere deshalb:

  • Neue Spielplätze: Ein paar wenige Katastralgemeinden erfreuen sich noch des Zuzuges einiger jungen Familien. Es ist mir ein großes Anliegen, diese auch mit Spielplätzen auszustatten. Generell möchte ich, dass es dieses Angebot in allen Ortsteilen gibt.
  • Eine Renovierung der bereits existierenden Spielplätze: Unsere kleinen Pischelsdorfer_innen haben es verdient, auf gut gesicherten Spielplätzen spielen zu können. Ich fordere deshalb eine Renovierung und die Beschaffung neuer Spielgeräte!
  • Eine Renovierung des Funcourts und des Skaterplatzes: Ich möchte, dass der Funcourt und der Skaterplatz wieder zu Orten werden, wo sich Kinder und Jugendliche nach der Schule für gemeinsame Aktivitäten treffen können. Hierzu braucht es reißfeste Netze, neue Skaterrampen und ausreichend Sitzmöglichkeiten.
  • Einen besseren Sportplatz: Ich finde, dass große Fußballtore und ein gerader Rasen nicht nur den Mitgliedern des Fußballklubs vorbehalten sein dürfen. Daher möchte ich größere Fußballtore für unseren existierenden Sportplatz, als auch eine Präparierung des Rasens, sodass darauf wieder vernünftig gespielt werden kann.

 

Clemens Kastenhuber