« Zurück zur Übersicht

NEOS/Swatek „Eustacchios wettern gegen Menschenrechte am Kongress Verteidiger Europas schadet Ansehen unserer Stadt”

Grazer NEOS-Gemeinderat Swatek entsetzt: „Inmitten von EU-Feinden wettert Eustacchio gegen Menschenrechte und unser Bürgermeister Nagl schweigt.“

Entsetzt von der Teilnahme am rechten Kongress “Verteidiger Europas” in Aistersheim dieses Wochenende zeigt sich Grazer Gemeinderat Swatek:
“Inmitten von Rechtspopulisten, die die Europäische Union als “verderbliche Krankheit Europas” bezeichnen, wettert Vizebürgermeister Eustacchio gegen Menschenrechte. Eustacchio schadet damit dem Ansehen der Stadt Graz als Menschenrechtsstadt und verhöhnt damit auch die im Gemeinderat 2001 beschlossene Menschenrechtserklärung. Ein Vorgehen, das einem Vizebürgermeister nicht würdig ist. “, so Swatek, der weiters das Schweigen des Bürgermeisters Nagl kritisiert:

“Vizebürgermeister der Menschenrechtsstadt Eustacchio wettert gegen Menschenrechte und sein Koalitionspartner und Bürgermeister Nagl schweigt. Vertritt Nagl Eustacchios Ansicht der Menschenrechte oder schweigt er als Geisel der Schwarz-Blauen Koalition?”, fragt sich Swatek abschließend, der von Nagl das beziehen einer klaren Stellung und das ziehen von etwaigen Konsequenzen fordert.

Quellen: