Graz braucht Dich! NEOS will Dich!

Wir wollen die Besten für den Job! Wir wollen Dich!

Die Grazerinnen und Grazer wählen 2017 einen neuen Gemeinderat und 17 Bezirksvertretungen.

Graz ist eine lebenswerte Stadt. Vor allem auch weil hier mehr als 100.000 junge Menschen unter 30 Jahren leben. Aber die Politik ist von gestern. Die Parteien bringen gemeinsam nichts mehr weiter. Sie haben den Streit zum Selbstzweck gemacht.

Für uns als Bürger_innenbewegung ist es jetzt Zeit aufzustehen und anzupacken. Dazu brauchen wir dich! Wir wollen das verstaubte Rathaus aufmischen und gemeinsam mit dir neue Ideen und frischen Wind in unsere Stadt bringen. Wir lassen uns nicht mehr von den grauen Herren vorschreiben, wie wir leben sollen. Wir machen Graz zur Stadt der Jungen!

Mach mit und kandidier mit uns – wir wollen aufstehen, mitbestimmen und unsere Stadt gestalten!

 

Wir sind anders: Bei uns sind die Listenplätze nicht fix an Parteifunktionär_innen vergeben. Auch du kannst unsere Spitzenkandidatin bzw. unser Spitzenkandidat werden oder für den Gemeinderat und die Bezirksvertretungen kandidieren! Sei dabei – wie das geht und wie du mit uns gemeinsam etwas verändern kannst erfährst du hier.

 

Wir freuen uns auf dich!

 

Als Bürgerinnenbewegung haben unsere Mitglieder das erste und das letzte Wort. Am 26.11. entscheiden sie über das Antreten in Graz und am 07.12. entscheiden sie schlussendlich über den oder die Spitzenkandidat_in.

Bei unserer letzten  Bundesmitgliederversammlung wurde von NEOS ein neues Statut für unsere Listenerstellung beschlossen. Über die Zusammensetzung der Liste entscheidet auf Gemeindeebene ein dreistufiges Verfahren:

  1. Onlinevorwahl
  2. Vorstandsvoting
  3. Mitgliedervoting

Die Bezirksliste wird von den einzelnen Bezirksgruppen eigenständig erstellt.

Für eine Kandidatur ist keine NEOS- Mitgliedschaft erforderlich.

Falls du Fragen zu deiner Bewerbung hast, schau am besten auf unsere  (FAQs) oder die (Timeline) und erfahre, wie du bei NEOS als Kandidat_in mitgestalten kannst, wie unsere Vorwahlen funktionieren und was einen im Wahlkampf alles erwartet.

liste graz

Alle Infos rund um Kandidatur und Vorwahl:

14.11. Beginn Meldefrist öffentlicher Wahlaufruf

19.11. Informationsabend zur Kandidatur

23.11. Ende Meldefrist

26.11.-06.12. Onlinedialog

26.11. möglicher Beschluss des Antrittes; 
Hearing der Kandidat_innen

27.11.-03.12. Onlinevorwahl

05.12. Vorstandsvoting in der Landesteamsitzung

07.12. Mitgliedervoting in der NEOS Mitgliederversammlung

 

Hier hast du die häufigsten Fragen auf einen Blick:

Wie kann ich kandidieren?

Ganz einfach – mit einer E-Mail an „steiermark@neos.eu“!
Schreibe uns auf welcher Ebene du kandidieren willst – in einem der 17 Grazer Bezirke und/oder dem Gemeinderat – hänge an deine E-Mail einen Lebenslauf und eine Strafregisterbescheinigung an, welcher nicht älter als 6 Monaten sein darf und beantworte uns noch diese 4 Fragen:

1. Wieso willst du dich politisch engagieren?
2. Warum bei NEOS?
3. Warst du schon einmal (partei-) politisch aktiv?
4. Was ist dein Herzensthema? Wo kannst du dich einbringen?

Deine Strafregisterbescheinigung kannst du Notfalls bis 1. Dezember nachreichen.
Beim Strafregisterauszug kannst du:
NEOS Steiermark
Annenstrasse 34a
8020 Graz“
angeben.

Wie läuft der Vorwahlprozess ab?

3 Stufen:

I Onlinevorwahl: 27.11.-03.12.

Zuerst dürfen alle Bürgerinnen und Bürger online in einen Dialog mit Kandidat_innen gehen und anschließend jene fünf Kandidat_innen wählen, die sie als qualifizierteste einschätzen. Die Gewichtung dieser Stufe ist ein Drittel.

II Vorstandsvoting 05.12.:

Der Vorstand und das Landesteam dürfen ihrerseits für die Kandidat_innen abstimmen. Die Gewichtung dieser Stufe ist ein Drittel.

III 07.12. Mitgliedervoting in der NEOS- Mitgliederversammlung

Unsere Mitglieder bestimmen in einer Landesmitgliederversammlung die endgültige Reihung der Liste.

Wozu gibt es ein mehrstufiges Vorwahlverfahren?

Eine breite Einbindung bei der Listenerstellung ist uns besonders wichtig. Hier leben wir unsere Kernanliegen Transparenz und Beteiligung. Listen sollen nicht im Hinterzimmer ausgemauschelt werden. Unser Vorwahlsystem bestehend aus einer offenen Onlinevorwahl, dem Vorstandsvoting und dem Mitgliedervoting in der NEOS Mitgliederversammlung soll sicherstellen, dass die besten Köpfe auf die vordersten Plätze kommen.

Stehe ich durch eine Bewerbung automatisch auf einer NEOS-Liste?

Nein. Unsere Mitglieder entscheiden zuerst, ob wir überhaupt bei der Grazer Gemeinderats- und Bezirksvertretungswahl antreten. Dann wird auf Gemeindeebene in der Mitgliederversammlung über die Zulassung zur Vorwahl entschieden. Wer zur Vorwahl zugelassen ist, kommt gemäß seinem/ihrem Wahlergebnis auf eine Liste. Eine freiwillige Zurückreihung und ein Zurückziehen der Kandidatur sind bis zum Einreichen der Listen möglich. Das Online-Profil muss jedoch bis zum 29.11.2016 veröffentlicht werden. Sollte dies nicht passieren, nimmt man nicht mehr an der Vorwahl teil. Einspruch dagegen kann man nur beim Landesteam erheben.

Muss ich ein Mandat annehmen, oder kann ich es mir auch noch einmal anders überlegen?

Jede Person hat das Recht, im Falle seiner/ihrer Wahl das Mandat anzunehmen oder nicht.

Muss ich NEOS-Mitglied sein, um mich für einen Listenplatz zu bewerben?

Nein. Wir verstehen uns als Bürger_innenbewegung und daher steht eine Kandidatur allen Personen offen, die das passive Wahlrecht besitzen (das sind auch nicht-österreichische EU-Bürger_innen!).

Wie funktioniert die Zulassung zur Kandidatur?

Eine Kandidatur bei NEOS steht allen Bürger_innen offen, die unsere Kernwerte und -anliegen teilen. Um das sicherzustellen, entscheidet auf Gemeindeebene die Mitgliederversammlung mit einfacher Mehrheit, ob eine Person zu den Vorwahlen zugelassen wird.

Was kann ich für eine erfolgreiche Kandidatur tun?

Wenn du neu in unserer Bewegung oder noch nicht so lange dabei bist, klink dich am besten gleich heute aktiv in unsere Stadtgruppe oder eine unserer Bezirksgruppen ein. Als Bürger_innenbewegung lebt NEOS von freiwilligem Engagement der Mitglieder und Unterstützer_innen. Die Gruppen sind eine gute Gelegenheit, um andere NEOS-Aktive kennenzulernen und unsere Pink Vibrations zu erleben!

Ich möchte an der Vorwahl als Wähler_in teilnehmen. Was muss ich dafür machen?

Die Online-Vorwahl findet von 27.11.-03.12.2016 statt. In diesem Zeitraum, aber auch bereits davor, kannst du dich registrieren und verifizieren lassen. Die Registrierung kannst du  hier  erledigen. Wenn du dich registriert hast, musst du dich noch verifizieren lassen. Dafür stehen dir schrittweise mehrere Varianten zur Verfügung. Siehe auch nächste Frage.

Welche Öffnungszeiten gelten für die NEOSphäre?

In der KW 9 (27.11.-03.12.2016) ist die NEOSphäre von Montag bis Samstag von 9-20 Uhr geöffnet. In diesem Zeitraum können Verifikationen für die Vorwahl vorgenommen werden.

Wie sieht der Grazer Gemeinderat aus?

Der Grazer Gemeinderat zählt 48 Mitglieder und wird alle fünf Jahre gewählt.

Welche Kompetenzen hat eine Gemeinderätin bzw. eine Gemeinderat?

Der Gemeinderat gliedert sich derzeit in 20 Ausschüsse zu Themen wie Finanzen, Bildung, Umwelt oder Verkehr. Er wählt die Bürgermeisterin bzw. den Bürgermeister und entscheidet über die Aufteilung des Budgets der Stadt Graz. Der Gemeinderat befindet außerdem über Petitionen und Bürger_inneninitiativen und kontrolliert über den Stadtrechnungshof die Geschäftsführung der Stadtregierung.

Welche Aufgaben erwarten mich als Gemeinderätin bzw. Gemeinderat?

Abgeordnete nehmen an den (meistens monatlichen) Sitzungen und den Ausschüssen teil. Ihre Arbeit besteht größtenteils aus der Vorbereitung der Sitzungen sowie dem Studium der Berichte.

Gemeinderatsabgeordnete sind Mitglieder in einem oder mehreren Fachausschüssen und sollten daher bestimmte Kenntnisse, zum Beispiel aus ihrem Beruf, einbringen können. Neben der Arbeit im Rathaus nehmen sich Gemeinderatsabgeordnete Zeit, um Gespräche mit Bürger_innen sowie Expert_innen zu führen und um in ihrem jeweiligen Fachgebiet auf dem aktuellen Stand zu bleiben.

Hast du weitere Fragen zur Vorwahl, kannst du dich direkt an Sylvia Pucher wenden: sylvia.pucher@neos.eu