Unsere Ideen für Graz 

In Graz regiert der Beton. Auf den Straßen, den Wiesen aber auch in der Politik. 

Viele Menschen haben den Eindruck, dass für die alteingesessenen Parteien im Rathaus vor allem der eigene Vorteil im Vordergrund steht und nicht die Anliegen der Menschen in dieser Stadt. Es fehlt schon lange an frischen Ideen und am Willen, den Bürger_innen zuzuhören. 

 NEOS stehen für eine Politik einer neuen Generation – für alle Generationen. Eine Politik, die an alle und an alles denkt, die zuerst zuhört und dann verlässlich handelt. Gemeinsam mit allen Grazerinnen & Grazern wecken wir die vielen Potentiale, die in unserer Stadt schlummern. So machen wir Graz noch lebens- und liebenswerter.

Am 26.09. kannst du sie wählen:
Eine Politik ohne Zubetonieren,
eine Politik ohne Freunderlwirtschaft.
Eine Politik mit Lösungen und frischen Ideen. 
Eine Politik, die niemanden zurücklässt.

Dafür braucht es starke NEOS im Grazer Gemeinderat!
 

 Eine Politik, die dich nicht zurücklässt 

Wir stellen die Menschen in den Mittelpunkt und wecken die vielen Potentiale, die in unserer Stadt schlummern.

  • Die beste Bildung beginnt bereits im Kindergarten. Wir schaffen flexible Öffnungszeiten – das ganze Jahr über – auch in den Ferien. Damit gelingt die Vereinbarkeit von Familie und Beruf.
  • Wir sichern deine Zukunft, indem wir die Steuern- und Abgabenlast in Graz senken. Damit bleibt allen mehr im Geldbörserl und wir schaffen Spielraum für Investitionen in unsere Zukunft. So sichern wir Arbeitsplätze von heute und schaffen Jobs von morgen.
  • Eine Politik, die niemanden zurücklässt, garantiert hochwertige Bildung – unabhängig von der Postleitzahl und den eigenen finanziellen Möglichkeiten. Unser Ziel ist, kostenlose Kindergärten und -krippen für alle zu schaffen.

 Politik ohne Freunderl 

Für die alteingesessenen Parteien steht meist der eigene Vorteil im Vordergrund und nicht die Anliegen der Menschen.

  • Mit uns haben Freunderlwirtschaft und Steuergeldverschwendung keinen Platz in Graz. Kompetenz muss wichtiger sein als das Parteibuch. Endlich Schluss mit Postenschacher – stattdessen öffentliche Hearings und transparente Ausschreibungen.
  • Frische Ideen statt am Sessel kleben. 10 Jahre für das Amt des Bürgermeisters sind genug. Eine Amtszeitbeschränkung verhindert zubetonierte Strukturen und sorgt für frische Köpfe.
  • Wir sind Europameister bei der Parteienfinanzierung: NEOS fordern deshalb die Halbierung der Parteienförderung – mit dem Geld soll in Projekte investiert werden, von denen alle Grazer_innen etwas haben. Parteien müssen endlich ihre Finanzen offenlegen und Hinterzimmer-Deals sollen der Vergangenheit angehören.

 Politik ohne Beton 

Graz braucht eine Politik, die bewegt und nach vorne schaut. Schluss mit Feinstaub, Lärm und langen Staus. Schaffen wir mehr Platz für echte Lebensqualität. Es braucht eine Politik, die weiter denkt, damit die planlose Beton-Politik aller Parteien ein Ende hat.

  • Grünraum statt Beton: Eine Stadtallee – von der Herrengasse bis zum Hauptbahnhof – bringt unser Graz zum Blühen und lädt zum Verweilen ein. Davon profitiert auch der Innenstadt-Handel. Weitere Infos zu Stadtallee findest du hier.
  • Jedes zweite Auto kommt von außerhalb der Stadt. Sorgen wir dafür, dass der öffentliche Verkehr endlich über die Stadtgrenzen hinaus fährt und alle auf Öffis umsteigen können.
  • Die Starkregenereignisse dieses Sommers machen deutlich, dass es endlich eine strategische Grünraumplanung gegen unkoordinierten Flächenfraß und Bodenversiegelung braucht.

Grazer Stadtallee

Graz braucht mehr Grünraum! Mit einer Stadtallee von der Herrengasse bis zum Hauptbahnhof schaffen wir eine nachhaltige Wohlfühloase und beleben den Innenstadt-Handel.

Briefwahl: Jetzt Wahlkarte beantragen

Graz wählt am 26. September 2021 den Gemeinde- und Bezirksrat. Auch schon davor hast du die Möglichkeit, deine Stimme per Briefwahl abzugeben.