Die Grundlage für Innovation

Innovation, bei diesem Wort rollt der Eine oder die Andere bereits die Augen. Nicht zu unrecht, wird es doch oftmals verwendet, um den Mangel an konkreten Ideen zu kaschieren. Wir alle wollen natürlich, dass unsere Gemeinde möglichst offen für neue Ideen ist, dass wir alle für die Zukunft gewappnet sind und dass wir nicht von anderen abgehängt werden; in unserer sich immer schneller verändernden Welt.  
 


Wettbewerbsvorteile sichern
Nicht einfach Neues machen, um des Neuen wegen, sondern vielmehr Schritte zu setzen, welche Seiersberg-Pirka auf die kommenden Jahrzehnte vorbereiten. Niemand kann in die Zukunft blicken und wir alle haben unsere eigenen Vorstellungen davon, wie diese aussehen sollte. Anstatt von Roboter-Taxis oder anderen abstrakten Ideen über die Zukunft zu fantasieren, sollte die Gemeindepolitik sich Gedanken machen, welche Basis wir bereits heute schaffen können, um auf die Zukunft vorbereitet zu sein. Daher sollte Seiersberg-Pirka über die nächsten Jahre den massiven Ausbau der lokalen Infrastruktur, gerade im Telekommunikationsbereich, vorantreiben. Die Geschichte hat vielfach gezeigt, dass Gebiete, deren Infrastruktur auf Wachstum ausgelegt sind, globale Zentren für Entwicklung, Wissenschaft und Handel werden. Sei es Rom, London, Paris oder Wien, all diese Städte haben gemein, dass sie ohne ihre Lage an Flüssen und Handelsrouten nicht ansatzweise zu dem hätten werden können, was sie heute sind. Sicher, man kann weder Flüsse, noch das Meer in unsere Gemeinde verlegen. Wir können allerdings durch den Ausbau von Glasfaser und anderen Telekommunikationsmitteln unserer Gemeinde über die kommenden Jahrzehnte eine Vorreiterrolle in der Steiermark sichern.
 

Infrastruktur erneuern und ausbauen
Gerade Glasfaser hat noch ungenutztes Potential und gilt daher für Expert_innen in jeder modernen Branche als absolut notwendig. Firmen bedenken nicht selten beim Bau neuer Außenstellen, ob Glasfaser weitreichend vorhanden ist, da ohne deren Flexibilität und Bandbreite ein Arbeiten mit Blick auf zukünftiges Wachstum kaum möglich ist. Auch für die Bevölkerung und gerade junge Wirtschaftstreibende mit neuen Ideen ist hier ungeahntes Potential vorhanden. Die Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit, welche ein von Grund auf für die Zukunft designtes Breitbandnetz bietet, erlaubt es beispielsweise den Student_innen in Seiersberg-Pirka, Ideen für neue Apps und Online-Applikationen direkt und ohne Umwege bereit zu stellen. Dies sorgt daher für das Klima, welches an anderen Orten der Welt schon viele innovative Firmen hervorgebracht hat.  

Lukrative Start-Ups und Industrieveteranen, welche Wohlstand, Wachstum und Arbeitsplätze bringen, brauchen die Basis, um innovativ sein zu können. Diese gilt es, über die nächsten Jahre zu schaffen.  

Christoph Wendler