Abwanderung stoppen - jetzt!

Abwanderung – ein Problem, das nicht nur die Obersteiermark und den Bezirk Murau betrifft. Auch in Neumarkt ist Abwanderung ein heißes Thema, das uns bereits seit Jahren sehr hart trifft. Doch weder vonseiten des Landes Steiermark noch vonseiten der Gemeinde gibt es ein Konzept, um dieser bedenklichen Entwicklung entgegen zu wirken. Interessant ist, dass viele Abgeordnete im Nationalrat und Landtag aus Murau stammen, jedoch nimmt dieses Thema niemand ernst und es wird nur belächelt. Das Thema Nummer 1 bei uns im Bezirk traut sich niemand anzugehen, weil die Thematik auch eine komplexe ist und man das Problem von mehreren Seiten angehen muss.

Für mich ist jedoch klar: Es muss etwas unternommen werden, nicht bald, sondern JETZT! Deshalb steht das Thema in unserem Neumarkter Programm an erster Stelle. Abwanderung ist fatal für die Entwicklung unseres Ortes in den Bereichen Wirtschaft, Arbeitsplätze und Freizeitangebot. Deshalb hat es für mich oberste Priorität, dass bei uns in Neumarkt in Zukunft wieder Betriebe angesiedelt werden und wir für Arbeitsplätze vor Ort in der Gemeinde sorgen. Es gibt genügend Gewerbegrund in Neumarkt, um dort Firmengebäude zu errichten. Außerdem verfügt unsere wunderschöne Marktgemeinde über eine sehr gute Verbindung nach Kärnten und ins benachbarte Murtal.

In Zukunft wird es darauf ankommen, wie wir in Neumarkt weiter vorgehen: Wollen wir zu einem kleinen Dorf mit starker Abwanderung verkommen oder gehen wir endlich mutig in die Zukunft und packen es an? Es kann sich hierbei jede_r seine_ihre eigene Meinung bilden, doch ich möchte endlich handeln und nicht zusehen, wie noch mehr Menschen unsere Heimat verlassen. Weil jeder Mensch der unsere Gemeinde verlässt einer zu viel ist! Handels wir gemeinsam – handeln wir jetzt!

Michael Steiner