Politik für die Leute

Liebe Frohnleitnerinnen und Frohnleitner, heute will ich über politische Unterstützung für die Bürger_innen reden. Keine Sorge, unglaubwürdige und unmögliche Forderungen wie ein „Corona 100er“, Mietpreisbremsen oder ein Schülerkonto für jede_n Tafelklassler_in – und das alles auf einmal – wird es mit mir nicht geben. Aber Förderungen mit Maß und Ziel für Jung und Alt!

 

Zuschuss für Wissbegierige und Englisch von klein auf

Zuerst zu den jugendlichen Frohnleitner_innen. Dass man der Jugend allgemein das Leben in Frohnleiten etwas schmackhafter machen sollte, ist jedem bewusst. Da nun mit dem Pub Filou ein Lokal (wieder)eröffnet hat, das eine junge Zielgruppe hat, sehe ich hier ein Licht am Horizont. Aber nun zur Unterstützung: Da die meisten jungen wissbegierigen Frohnleitner_innen nach Graz oder Kapfenberg pendeln, will ich zum Top-Ticket der Schüler_innen und zum Studenten-Ticket jeweils 25€ bzw. 50€ zu diesem Ticket beisteuern. Das ist jeweils etwa ein Viertel des Kaufpreises. So wollen wir einen Anreiz für (Weiter)bildung schaffen und den fleißigen Schüler_innen und Student_innen unter die Arme greifen!

Für die ganz kleinen Frohnleitner_innen wollen wir außerdem zweisprachige Kindergartengruppen anbieten. Neben Deutsch wollen wir das Angebot schaffen, dass bereits ab dem 3. Lebensjahr Englisch zusätzlich eingesetzt wird, um die Kinder bereits früh auf die Weltsprache Nummer 1 zu schulen. Dies müsste natürlich kindgerecht und auf freiwilliger Basis stattfinden.

 

Das Leben nach Corona

Für alle im Leben stehenden Frohnleitner_innen mit Beruf und Familie, die während der COVID-19-Pandemie ins Straucheln gekommen sind, werden derzeit schon vom Gemeinderat hilfreiche Begünstigungen und Unterstützungen durchgedacht. Wir wollen uns gleich ins Leben nach Corona stürzen. Da ich in dieser Hinsicht ein großer Optimist bin, hoffe ich, dass wir keine zweite Welle dieses Virus‘ mehr erleben werden. Was auch immer passiert, wir müssen wieder zu den grundlegenden Förderstrukturen zurückkehren, vor allem bei den freiwilligen Organisationen. Nach einer Evaluierung eines jeden Vereins, der um Fördermittel ansucht, wollen wir ihm auch dementsprechend unter die Arme greifen.  

Welche weiteren Förderungen nach Corona noch umsetzbar sind, kann ich leider nicht sagen. Wir hätten noch mehrere Vorschläge im Hinterkopf, doch diese wollen wir nicht versprechen. Wir wissen ja noch nicht, ob das Budget diese in den nächsten Jahren zulässt.

 

Dennoch hoffe ich, euch etwas näher mit unserem Programm vertraut gemacht zu haben.  

Moritz Griebichler

Mai 2020