Europa fängt in der Gemeinde an

Die europäische Union ist uns näher, als wir denken!

Wir erleben bewegte Zeiten in Europa und die Menschen haben viele Fragen zur Zukunft unseres Kontinents, der Europäischen Union und der Rolle Österreichs darin. Doch wen sollen die Brucker_innen fragen, wenn sie mehr über die Europäische Union wissen wollen? Wo sind sie, die Veranstaltungen und Themenabende rund um Politik und die Rolle der Europäischen Union? Gibt es nicht eigentlich auch so etwas wie EU-Gemeinderät_innen und was ist eigentlich das Subsidiaritätsprinzip? Nun, zuerst: Ja, tatsächlich gibt es diese EU-Gemeinderät_innen. Auch in unserer schönen Stadt Bruck an der Mur sind diese vertreten, nur leider gehören sie anscheinend nicht gerade zu den Ambitioniertesten. Weder wird der Europatag wirklich gefeiert und auch sonst sucht man nach der „EU“ in Bruck an der Mur vergebens.

 

Aber das soll sich ändern. Denn ohne die Kommunen ist in Europa kein Staat zu machen!

Wir wollen die Rolle dieser Botschafter_innen des europäischen Gedankens stärken und uns neben unserer Rolle als aktive Gemeinderät_innen auch als EU-Gemeinderät_innen einbringen, um mehr Europa in unsere Stadt zu bringen und die Brucker_innen über die Rolle der EU auf Gemeinde-, Landes-, Bundes- und internationaler Ebene aufklären. Denn was zeichnet Europa aus? Definiert sich der alte Kontinent vordergründig durch seine reiche Kultur oder durch seine bewegte Geschichte? Nicht nur! Europa ist noch viel mehr. Europa und die Europäische Union wurde und wird von den Menschen geprägt, die in der Vielfältigkeit das Gemeinsame sehen.

 

Europa lässt sich nirgends so hautnah erleben wie in den Gemeinden!

Darum muss es uns ein Anliegen sein, als Gemeinde aktiv zu werden und mit den Brucker_innen über die Europäische Union zu reden. Die Europäische Union bietet Gemeinden und Städten nicht nur diverse Förderungen, wie zum Beispiel für gratis WLAN für die Bevölkerung oder beim Ausbau von erneuerbaren Energien, auch viele weitere Maßnahmen wie Schulausflüge für unsere Bevölkerung nach Brüssel oder Straßburg werden unterstützt. Dies sind nur einige kleine Beispiele dafür, was die Europäische Union für unsere Stadt tun kann. Unser Anliegen ist es die Rolle der EU-Gemeinderäte zu stärken und den europäischen Gedanken stärker in unsere Gemeinde zu tragen. Flagge zeigen! Durch die Schaffung grenzüberschreitender Gemeindenetzwerke wollen wir das Beste aus der Europäischen Union für unsere Brucker_innen herausholen und auch dazu beitragen die Europäische Union transparenter und bürgernäher zu gestalten. Dafür gibt es viele mögliche Maßnahmen. Die Einrichtung einer EU-Gemeindebibliothek sowie die Ausrichtung EU-spezifischer Veranstaltungen sind nur ein kleiner Schritt zu einem europäischeren Bruck an der Mur. 

Also lasst uns diesen Weg gemeinsam gehen! Stay European! Und für alle, die jetzt wissen wollen, was es mit diesem Subsidiaritätsprinzip auf sich hat: Keine Sorge – dazu wird es einen eigenen ausführlichen Blog geben!

Sebastian Wintschnig, April 2020