Direkt zum Inhalt

* Pflichtfelder

Tu was! Spenden NEOS braucht dich Mitglied werden
« Zurück zur Übersicht

Die Wehrpflicht muss weg! 

09.03.2016 Georg Almer

Seit März bin ich Zivildiener. Seit fünf Monaten bin ich daher arbeitslos, weil mich bis zum Antritt des Präsenzdienstes keine Firma anstellt. Die Republik Österreich stiehlt mir also insgesamt 14 Monate Lebenszeit, mehr als ein ganzes Jahr(!), und vergütet mich auch noch so gering, dass ich jeden Euro drei Mal umdrehen muss, während die privilegierten Klientel der Regierung Luxuspensionen von über 30.000 Euro im Monat kassieren. Das zeigt, wo die Prioritäten von SPÖ und ÖVP liegen.

Österreich ist einer von fünf EU-Staaten die noch an der Wehrpflicht festhalten, obwohl vieles für ein Berufsheer spricht. Bei der Volksbefragung 2013 sprachen sich 59,7% der Österreicher_innen für die Wehrpflicht aus. Wenn man nachfragte kam meistens die Antwort: „Wir mussten auch, warum sollst du das nicht durchmachen?“. Was für eine blöde Frage! Reden wir darüber, welchen Herausforderungen ein Heer gewappnet sein muss und ob wir diese mit der Wehrpflicht überhaupt noch stemmen können. Ich bezweifle das stark.

Es ist mir unverständlich warum Österreich kein Berufsheer hat. Ein Berufsheer agiert schneller und professioneller als man es in 6 Wochen Grundausbildung erlernen kann. Ich mein: Wer will sich denn wirklich von 18 jährigen Bubis mit 6 Wochen Grundausbildung verteidigen lassen? Habt ihr das schon ein Mal bedacht? Und anstatt des Zivildienstes bräuchten wir endlich ein ordentliches Konzept für das freiwillige Soziale Jahr. Das sind wir der älteren, aber auch der jüngeren Generation einfach schuldig. So kann es nicht weitergehen.

Hört auf, uns unsere Lebenszeit zu stehlen! Die Wehrpflicht muss weg!